Stahlverarbeitung

Wir lieben den Geruch von Stahl

Für die Fertigung in höchster Qualität und gleichbleibender Präzision ist ein entsprechend zuverlässiger und effektiver Maschinenpark notwendig, deshalb investiert Fritzmeier Jahr für Jahr. Durch diese Investitionen sichert sich das Unternehmen auf ca. 110.000 m² Produktionsfläche seinen Innovationsvorsprung in der Fertigung.

Damit kann Fritzmeier seinen Kunden für jeden Teilschritt und jedes Verfahren enorme Leistung bei hoher Kosteneffizienz bieten. Diese Technologien unterstützen die hoch qualifizierten Mitarbeiter, die mit Fachwissen und Umsicht die hohen technischen Anforderungen unserer Kunden umsetzen.


1
Presse
Blechbearbeitung

Wir verarbeiten jährlich über 10.000 Tonnen Stahl in den unterschiedlichsten Stärken und Tafelgrößen.

Zur Blechbearbeitung verwenden wir folgende Maschinen:

  • 2D- und 3D-Laser
  • Hydraulik-Pressen
  • Hydraulik-Abkantpressen
  • Abkantroboter
  • Fräs- und Bohrmaschinen
  • Schleifroboter
  • Stanz- und Nibbelmaschine
2
Stahl Profilbearbeitung
Profilbearbeitung

Ob A-Pfosten, B-Säule oder verstärkte Dachstruktur einer Fahrerkabine: Erst durch das richtig gebogene Profil geben Metallkomponenten einer Karosserie die erforderliche Stabilität und Verwindungssteifigkeit.

Mit modernsten Rohrbiege- und Rohrlasermaschinen verarbeitet Fritzmeier jährlich über 2.500 Tonnen Profile für Sicherheitskabinen. Dabei schöpfen unsere Projektteams alle Optimierungspotenziale aus, vom Prototypenbau über den Werkzeugbau bis zum Stahlbau und der Endmontage.

Zur Profilbearbeitung verwenden wir folgende Maschinen:

  • Rohrbiegemaschine
  • Rohrlasermaschine
3
Stahlverarbeitung Fuegetechniken
Fügetechniken

Mobile Arbeitsmaschinen sind für große Beanspruchungen konzipiert und gebaut. Auch unsere Fügetechnik ist darauf spezialisiert, höchsten Ansprüchen gerecht zu werden. Wir schweißen sowohl manuell als auch per Roboter. In unseren Fertigungsanlagen verfügen wir über 26 Schweißroboter, die alle Teile rund um die Uhr punktgenau zusammenfügen. Weitere Fügetechniken bei Fritzmeier sind das Blechkleben mit zwei Robotern.

Zur Fügen von Metallen verwenden wir folgende Maschinen:

  • Schweißroboter
  • Kleberoboter
  • 3D Laserschweißanlagen

 

4
Lackiertechnik

Die Fritzmeier Kabinengruppe verfügt über Lackieranlagen an fünf Standorten und ist somit als Kabinenhersteller europaweit führenden, was Lackierkapazität betrifft. Wir betreiben Spezialeinrichtungen für die alkalische Reinigung mit anschließender Zinkphosphatierung auf Stahl, die Tauchgrundierung  in ATL und KTL und Nass-/Pulverlackierung für den abschließenden Decklack. Außerdem können wir umfangreiche Qualitätsprüfung wie Gitterschnitt, Glanzgrad, Schichtstärke, Farbtonmessung, Dornbiegeprüfung und Salzsprühtest inhouse durchführen. Das Unternehmen verwendet wasserlösliche, umweltfreundliche Lacke und lackiert auf Kundenwunsch in Losgröße 1 und in vielen Sonderfarben.

An den Unternehmensstandorten verfügen wir über folgende Lackieranlagen:

Systems Großhelfendorf (G)

Fördersystem:
Continous running installation AED
Power and free topcoat

Vorbehandlung:
5 zones
Alcalic cleaning
Zinkphosphating (Henkel)

Primer:
AED (Axalta)

Decklack:
1-K-waterbased topcoat

Vyskov (CZ)

Fördersystem:
Running / Power and Free

Vorbehandlung:
9 zones
Alcalic cleaning
Zinkphosphating (Henkel)

Primer:
CED (PPG)

Decklack:
1-K-waterbased topcoat

Carwall (B)

Fördersystem:
Running / Power and Free

Vorbehandlung:
6 zones
Alcalic cleaning
Zinkphosphating (Henkel)

Primer:
CED (PPG)

Decklack:
2-K-solvent based topcoat

Sibiu (RO)

Fördersystem:
Running / Power and Free

Vorbehandlung:
5 zones
Alcalic cleaning
Etching (Henkel)

Primer:
-

Decklack:
powdercoating

FMCEL (Indien)

Fördersystem:
Takt / Power and Free

Vorbehandlung:
9 zones
Alcalic cleaning
Zinkphosphating (Henkel)

Primer:
CED (PPG)

Decklack:
2-K-solvent based topcoat