Energie & Umwelt

Nachhaltigkeit ist für uns nicht nur ein Wort

Viele Unternehmen reden von Umweltschutz - Fritzmeier praktiziert ihn.

Die Eckpfeiler unseres Umweltmanagementsystems sind:

  • Einhaltung von Rechtsvorschriften und Vorgaben zum Umweltschutz.
  • Optimierter Energieeinsatz und Schonung von Ressourcen.
  • Abfallvermeidung, Abfalltrennung und Abfallverwertung.
  • Gezielte Risikovorbeugung, z.B. durch Verzicht auf gesundheitsgefährdende oder umweltschädliche Stoffe.

Unsere Maßnahmen: Erfolge, die Mut machen

  • Alle Materialien in der Fertigung sind Cr6-frei.
  • Verölte Schweiss-Teile werden vor dem Schweissen in einer Teile-Waschanlage umweltfreundlich gereinigt.
  • Die Lackieranlage wurde auf Wasserlacke für die Serienproduktion umgestellt.
  • Alle eingesetzten Stapler haben entweder Gas- bzw. Elektrobetrieb - Diesel-Stapler sind nicht mehr im Einsatz.
  • Der interne Lärmschutz legt für Maschinen einen Höchstwert von <78 dBA fest.
  • Durch konsequente Umstellung auf Mehrwegverpackungen und Mehrwegladungsträger, kontinuierliche Reduktion von Einwegverpackungen.

Vorausdenken: Kreisläufe schließen

Seit 2015 sind wir nach DIN ISO 50001 Energiemanagement zertifiziert. Die Einführung hilft Energiekosten zu senken, den Energieverbrauch systematisch aufzuspüren und mit möglichst einfachen Mitteln zu senken.

  • Verarbeitung von ausschließlich recyclingfähigen Werkstoffen.
  • Die Vorgaben der DIN ISO 14001 sollen für unsere gesamte Lieferkette verbindlich umgesetzt werden.
  • Durch regelmäßige energetische Bewertungen prüfen wir zusätzliche Möglichkeiten, Energie aus Fertigungsprozessen zurückzugewinnen, Verschwendung zu vermeiden und dadurch Kosten zu sparen.